DZ BANK [KUNSTSAMMLUNG]

Die DZ BANK Kunstsammlung wurde im Jahre 1993 gegründet und ist die Unternehmenssammlung der DZ BANK AG mit Sitz in Frankfurt am Main.
Sie umfasst mehr als 7.500 Kunstwerke von über 800 internationalen
Künstlerinnen und Künstlern und zählt zu einer der größten ihrer Art. 

Newsletter

Möchten Sie unseren Newsletter beziehen? Senden Sie uns eine E-Mail mit Ihrem Namen und Ihrer E-Mail-Adresse an kunstdzbankde.

Art Foyer

[AN-]SICHTEN. Vom Umgang mit der Wirklichkeit

29. September 2017 bis 06. Januar 2018

Interview

Barbara Klemm

[AN-]SICHTEN: Barbara Klemm im Gespräch

Interview

Michael Schäfer

[AN-]SICHTEN: Michael Schäfer im Gespräch

Aktuelles (Latest)

Aktuelles

  • Der Oktober in der
    DZ BANK Kunstsammlung

    Hier finden Sie eine Übersicht aller unserer öffentlichen Veranstaltungen im Oktober

  • [AN-]SICHTEN. Vom Umgang mit der Wirklichkeit

    Das Video zur Ausstellung

  • Die DZ BANK Kunstsammlung
    für Kinder und Jugendliche

    Kinderquiz, Führungen, Workshops und Fortbildungen zu [AN-]SICHTEN

  • Künstlergespräch mit
    Raphael Hefti und Fabian Schöneich

    Das Video zum Künstlergespräch im ART FOYER

Ausstellungsfilm

[AN-]SICHTEN

Der Film zur Ausstellung [AN-]SICHTEN. Vom Umgang mit der Wirklichkeit

Künstlergespräch

Raphael Hefti und Fabian Schöneich

Anlässlich der Ausstellung BEWEGUNG IM BILD – Die informelle Malerei trifft auf die Geste in der Fotografie führten Raphael Hefti, Künstler der Ausstellung und Fabian Schöneich, Kurator am Portikus Frankfurt am 08. September 2017 ein Gespräch über Heftis künstlerische Praxis.

Videokanal

Auf unserem Videokanal können Sie weitere Aufnahmen zu den Ausstellungen im ART FOYER der DZ BANK Kunstsammlung, zu Künstlergesprächen, Podiumsdiskussionen und vielem mehr entdecken.

SAMMLUNG

Auftaktveranstaltung Kunst privat!

»Kunst sammeln – Zwischen Rendite und Leidenschaft«

mehr

Sammlung

Podiumsdiskussion Kunst im Zeitalter der Digitalisierung

mehr

Sammlung

Symposium Reproduktion in der Fotokunst

Ein Symposium mit vier Diskussionsrunden. Entwickelt in Zusammenarbeit mit Marjen Schmidt, Fotoingenieurin und Restauratorin, Vorsitzende der Sektion Geschichte und Archive der Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh).

Symposium

Cookies

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Informieren Sie sich, wie wir Cookies verwenden und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können.

Cookies akzeptieren Cookies ablehnen